Sie suchen einen Strafverteidiger?

Spezialisierten Rechtsanwalt für Strafrecht in Innsbruck finden

So einfach finden Sie Ihren spezialisierten Anwalt im Strafrecht in Innsbruck

1. Anwälte für Strafrecht in unserem Verzeichnis suchen
2. Passenden Rechtsanwalt in Innsbruck auswählen
3. Dem Anwalt Ihr Rechtsproblem schildern & beauftragen
Strafverteidiger schreibt Klienten am Handy
Sie suchen einen Anwalt für Strafrecht in Innsbruck?

Strafverteidiger in Innsbruck lösen Ihr strafrechtliches Problem

Strafrecht24 erleichtert ihnen die Suche nach einem passenden Anwalt für Strafrecht in Innsbruck. Hier finden Sie schnell & bequem spezialisierte & geprüfte Rechtexperten für Ihr individuelles Rechtsproblem. Strafrecht24 arbeitet ausschließlich mit qualitätsgeprüften Anwälten in Innsbruck zusammen, um Ihr rechtliches Anliegen schnellstmöglich & kompetent zu lösen. 

Ganz gleich, ob Sie einen spezialisierten Strafverteidiger im Zuge Ihrer Festnahme, bei Vermögensdelikten wie z.B. Betrug, Veruntreuung oder Verletzungsdelikten wie z.B. schwere Körperverletzung in Innsbruck benötigen – In unserer Anwaltssuche finden Sie spezialisierte Rechtsexperten für Ihr rechtliches Anliegen.

Mandantenbewertungen

Warum einen Rechtsexperten in Innsbruck bei Strafrecht24 beauftragen?

Geprüfte & spezialisierte Anwälte mit Schwerpunkt Strafrecht
Strafrecht24 arbeitet nur mit spezialisierten & geprüften Anwälten in Innsbruck mit Schwerpunkt Strafrecht zusammen
Erstberatungstermin beim Anwalt zum Fixpreis
Unsere Partneranwälte bieten in der Regel immer ein Erstberatungsgespräch per Telefon, E-Mail, Videokonferenz oder vor Ort zum Fixpreis an
Schnelle Antwort auf Ihr Rechtsanliegen
Unsere Anwälte kontaktieren Sie innerhalb weniger Stunden per Telefon oder E-Mail um mit Ihnen Ihr Anliegen zu besprechen
Hohe Sicherheit
Strafrecht24 achtet auf besonders hohe Sicherheit mit Servern in der EU
Ehepaar lässt sich beim Strafverteidiger beraten

Bei folgenden Anliegen oder Fragen unterstützen Sie unsere Rechtsexperten in Innsbruck im Strafrecht

Rechtsproblem? Fachkundige Anwälte in Innsbruck helfen Ihnen bei Ihrem rechtlichen Problem

So finden und beauftragen Sie einen Strafverteidiger in Innsbruck

Viele Kanzleien in Innsbruck betreuen Mandanten zu strafrechtlichen Fragestellungen. Jedoch macht dieser Umstand es für einen Ratsuchenden nicht unbedingt einfacher, den passenden Spezialisten für Strafrecht in Innsbruck für sein individuelles Rechtsproblem zu finden. 

Im Strafrecht gibt es sehr viele und sehr unterschiedliche Deliktsfälle, die jeweils eine andere Expertise verlangen. Deshalb wollen wir Sie bei Strafrecht24 bei der Suche nach dem für Sie richtigen Strafverteidiger in Innsbruck unterstützen.  

Das weite Spektrum an Spezialisten für Strafrecht bei unseren Partneranwälten hält für jedes Rechtsproblem geprüfte Experten für strafrechtliche Probleme bereit. Außerdem ist die Suche nach einem  passenden Advokaten für Strafrecht Innsbruck bei Strafrecht24 effizient, schnell und unkompliziert durchführbar. 

Dabei können Sie mit dem Anwalt Ihrer Wahl direkt in Verbindung treten, indem Sie einfach per Klick einen Telefonanruf bei der entsprechenden Kanzlei auslösen. Ferner steht Ihnen online ein Kontaktformular zur Verfügung, über das sie eine erste Einschätzung zu Ihrem Fall einholen können und eine persönliche Terminvereinbarung für ein Erstgespräch anfragen können.

Mithilfe unseres Anwaltsverzeichnisses finden Sie schnell und bequem einen passenden Anwalt für Strafrecht in Innsbruck

Das Strafrecht in Österreich deckt ein breites Feld an Strafrechtsdelikten ab. Dabei geht es neben dem strafrechtlichen Delikt selbst häufig auch um Schadenersatzforderungen und ggf. Schmerzensgeld. Dies ist z. B. der Fall bei Körperverletzung, Diebstahl, Betrug aber auch Nötigung oder Erpressung.

Deshalb finden Sie für alle Spezialgebiete bei strafrecht.at eine umfangreiche Auswahl an Experten für Strafrecht in Innsbruck, die sie zu allen rechtlich relevanten Fragestellungen im jeweiligen Spezialgebiet kompetent beraten und auch vertreten können. 

Dafür haben wir die Anwaltssuche auf Strafrecht24 einfach und klar strukturiert für Sie aufgebaut. Mit einfachen Suchfunktionen können sie schnell und unkompliziert den passenden Anwalt für Strafrecht in Innsbruck in ihrer Nähe finden und mit ihm Kontakt aufnehmen. 

Dabei ist es von großem Vorteil, den Anwalt auch in räumlicher Nähe zu haben, da Strafrechtsfälle sich häufig zeitlich durchaus in die Länge ziehen können. Dadurch können Sie dann häufiger auch persönliche Termine wahrnehmen ohne lange Anreise.

Gerechtigkeitswaage beim Anwalt

Wann benötige ich einen Rechtsexperten für Strafrecht Innsbruck?

Ist man beschuldigt, ein strafrechtlich relevantes Delikt begangen zu haben und ist es zur Anzeige gekommen, sollte man sich unbedingt sofort mit einem Anwalt für Strafrecht in Innsbruck in Verbindung setzen.  Dabei ist es nicht erheblich, ob die Beschuldigungen rechtfertigt sind oder nicht. 

Schnell kann es zu einer Anzeige z. B. wegen Körperverletzung kommen im Rahmen eines Verkehrsunfalls, oder im Rahmen einer geschäftlichen Tätigkeit zu einer Anzeige wegen Betrug. Um sich in diesen Fällen wirkungsvoll zur Wehr setzen zu können, braucht man den Beistand eines erfahrenen Rechtsanwalts für Strafrecht in Innsbruck. 

Unsere Partneranwälte bei Strafrecht24 stehen Ihnen dabei kompetent mit Rat und Tat zur Seite. Dabei beraten Sie zu allen rechtlichen Möglichkeiten im Zusammenhang mit der Straftat und vertreten Ihre Interessen auch bei Gericht.

Ihr Rechtsexperte klärt Ihre strafrechtlichen Fragen Innsbruck

Als Bürger ohne besondere rechtliche Detailbildung ist man mit den vielfältigen Herausforderungen des Strafrechts schnell überfordert. Deshalb benötigt man hierbei immer einen kompetenten Juristen für Strafrecht in Innsbruck, um die rechtlichen Möglichkeiten und Chancen im individuellen Fall richtig einschätzen zu können. 

Dabei kann der Anwalt den persönlichen Fall detailliert prüfen und Strategien zur Abwehr der Anschuldigung entwickeln. Außerdem hilft er Ihnen, eine saubere Beweisführung aufzubauen und wird  bei Gericht als Ihr Strafverteidiger Ihre persönlichen Interessen bestmöglich vertreten. Deshalb sollten Sie auf eine Beratung bei einem erfahrenen Rechtsanwalt für Strafrecht in Innsbruck nicht verzichten.

 

Bei schwereren Strafdelikten können durchaus hohe Strafen und auch Haftstrafen drohen. Hierbei hilft Ihnen ein spezialisierter Experte mit seinem Knowhow, die Folgen einer Straftat möglichst gering für Sie zu halten. Er wird dafür sorgen, dass Sie überlegt vorgehen im eigenen Fall und den klaren Blick auf die Angelegenheit nicht verlieren. 

Ein erfahrener Rechtsanwalt für Strafrecht in Innsbruck ist ein souveräner Partner in Strafrechtsangelegenheiten, auch wenn der eigene Fall sich kompliziert und aufwändig gestaltet, um das eigene Recht durchzusetzen.

Auf was sollte ich bei der Suche nach dem passenden Anwalt für Strafrecht in Innsbruck achten?

Je nach individuellem Strafrechtsfall sollte man auch den entsprechend erfahrenen Rechtsanwalt auswählen. Dabei braucht man sehr unterschiedliche Expertise, wenn z. B. eine Anzeige wegen Betrugs im Raum steht oder eine schwere Körperverletzung Gegenstand der Anschuldigung ist. 

Deshalb haben sich aufgrund der Vielfalt der Themen und dem entsprechend nötigen Spezialwissen viele Juristen für Strafrecht Innsbruck auf bestimmte Problembereiche spezialisiert. Bei Ihrer Suche nach dem passenden Advokaten sollten Sie deshalb so präzise wie möglich vorgehen. 

Jedoch sind neben dem Expertentum auch ein paar weitere Faktoren entscheidend, die eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Mandant und Anwalt ausmachen:

Vertrauen

Mit einem Anwalt für Strafrechtrecht Innsbruck müssen man meist über einige Zeit zusammenarbeiten. Gerade dann, wenn es zu einer Klage bei Gericht kommt, ist eine häufige und schnelle Abstimmung zwischen Mandant und Anwalt oft 

notwendig. Deshalb ist eine vertrauensvolle Zusammenarbeit sehr wichtig für einen gemeinsamen Erfolg. Dabei sollte auch die zwischenmenschliche Sympathie als wichtiges Auswahlkriterium eine Rolle spielen.

Zuverlässigkeit

Besonders in den entscheidenden Phasen eines Strafrechtsprozesses muss ein  Rechtsanwalt für Strafrechtrecht Innsbruck schnell und unkompliziert für Sie erreichbar sein, denn meist müssen Abstimmungen sehr kurzfristig erfolgen oder auch in einem persönlichen Gespräch getroffen werden. 

Deshalb sollten Sie nicht nur auf die Kanzleiöffnungszeiten achten sondern ganz besonders auch auf die räumliche Nähe. Persönliche Treffen und kurze Wege sind deshalb ein wichtiges Kriterium.

Erfahrung & Kompetenz

Die richtige Auswahl haben Sie getroffen, wenn der entsprechende Rechtsanwalt für Strafrecht in Innsbruck sich mit allen aktuellen Rechtsprechungen im relevanten Gebiet auskennt. 

Außerdem sollte er bereits bei vergangenen Mandantenfällen ähnliche Strafrechtsfälle erfolgreich betreut. Wenn dies gegeben ist, können Sie sicher sein, den richtigen Partner gefunden zu haben.

Kostentransparenz

Meist ist es die Furcht vor hohen Rechtsanwaltskosten, die Betroffene vor einem Gang zum Anwalt abhalten. Jedoch ist dies in vielen Fällen eine schlechte Entscheidung, besonders aber, wenn es um strafrechtlich relevante Sachverhalte geht. 

Deshalb sollte man auf jeden Fall die Möglichkeit einer Erstberatung bei einem ausgewiesenen Spezialisten für Strafrecht in Innsbruck nutzen. 

Dabei lässt sich der eigene Fall bereits rechtlich gut einordnen und für den Fall, dass eine Beauftragung des Anwalts notwendig ist, kann man auch gleich die Honorarthemen besprechen.

Mit welchen Kosten für eine Rechtsberatung im Strafrecht in Innsbruck muss ich rechnen?

Die Furcht vor hohen Rechtsanwaltskosten ist meist ungerechtfertigt. Gerade bei Strafrechtsfällen darf man meistens nicht auf eine anwaltliche Unterstützung verzichten. Dabei halten sich die Anwaltskosten in einem überschaubaren Rahmen und werden sich bei einer optimalen Rechtsvertretung in Strafrechtsfällen immer auszahlen.  

Jedoch sind Strafrechtsfälle sehr unterschiedlich und unterscheiden sich je nach Deliktart und schwere einer Straftat auch in Aufwand und Kosten. Deshalb sollte man eine Erstberatung bei einem spezialisierten Anwalt für Strafrecht in Innsbruck in Anspruch nehmen, bei der sich Kosten und Aufwand im individuellen Fall bereist recht gut einschätzen lassen. 

Dabei ist es häufig möglich, entweder eine pauschale Honorarvereinbarung zu treffen oder Stundensätze für die anwaltliche Tätigkeit zu vereinbaren. Diese können dann jedoch je nach Kanzlei unterschiedlich ausfallen. Hierbei lässt sich eine gute Kostentransparenz für beide Seiten erreichen.

Strafrecht24 bietet Ihnen:
Finditoo-Rechtsportal-Netzwerk-emblem

Strafrechtliche Delikte – Welche Arten gibt es?

Das Strafrecht in Österreich unterscheidet eine Vielzahl von Delikten, die sich jedoch in verschiedene Deliktgruppen zusammenfassen lassen. 

Hierbei unterscheidet man in den Deliktgruppen zunächst einmal:

  • Delikte gegen den Schutz des menschlichen Lebens und Körper: Hierunter fallen z. B. Tötungsdelikte wie Mord oder Totschlag und auch Verletzungsdelikte wie Körperverletzung.
  • Delikte gegen die Freiheit: Dabei handelt es sich z. B. um Delikte wie Erpressung, Nötigung, Entführung oder Freiheitsentziehung und Menschenhandel.
  • Delikte gegen die Ehre (Ehrdelikte): Hierunter fallen strafrechtlich relevante Tatbestände der Beleidung oder der üblen Nachrede.

Tötungsdelikte

Tötungsdelikte umfassen folgende Straftatbestände: Mord, Totschlag, Töten auf Verlangen, Töten eines Kindes bei Geburt und die fahrlässige bzw. grob fahrlässige Tötung. Dabei besteht der wichtigste Unterscheid zwischen Mord und Totschlag juristisch zwischen den Beweggründen und der Umsetzung der Tat. 

Damit ein Totschlag zum Mord erklärt werden kann müssen Mordmerkmale erfüllt sein. Diese können z. B. in niederen Bewegründen wie Habgier, Mordlust oder einer Befriedigung des Geschlechtstriebs liegen. 

Ferner können Gründe der Tatbegehung eine Tötung zum Mord qualifizieren, wenn sie besonders grausam ist oder mit gemeingefährlichen Mitteln verübt wurde oder eine Verdeckungsabsicht beim Tathergang besteht. 

Die Qualifizierung eines Tötungsdeliktes ist in der Praxis häufig schwierig, jedoch muss nur eines der genannten Mordmerkmale erfüllt sein, um eine Tötung als Mord zu qualifizieren.

Verletzungsdelikte

Bei der Deliktgruppe der Verletzungsdelikte spielt besonders die Körperverletzung eine wichtige Rolle. Hierbei wird nach dem Strafgesetzbuch Österreich eine Vielzahl von verschiedenen Straftatbeständen unterschieden. 

Neben der einfachen Körperverletzung kennt das Gesetz auch die schwere Körperverletzung, die Körperverletzung mit schweren Dauerfolgen, die Körperverletzung mit Todesfolge und die fahrlässige Körperverletzung. 

Außerdem gehören zu den Verletzungsdelikten noch der Raufhandel, das Unterlassen der Hilfeleistung und das Quälen oder vernachlässigen unmündiger, jüngerer oder wehrloser Personen. In der Praxis spielt die Körperverletzung die wichtigste Rolle. Je nach Einordnung der Körperverletzung ist das Delikt auch mit einem recht unterschiedlichen Strafmaß belegt. 

Bei der Unterscheidung zwischen einer einfachen Körperverletzung, die bereits gegeben ist wenn jemand einen anderen an der Gesundheit oder am Körper schädigt, wird bei einer schweren Körperverletzung auf die Schwere der Folgen abgestellt. Dabei handelt es sich in der Regel um eine schwere Körperverletzung, wenn der Geschädigte länger als 24 Tage in seiner Gesundheit beschädigt ist und dies auch eine entsprechende Berufsunfähigkeit zur Folge hat. 

Außerdem wird eine schwere Körperverletzung dann angenommen, wenn sie z. B. gegen Beamte, Zeugen oder Sachverständige in Ausübung ihrer Tätigkeit verübt wird oder wenn mehrere Personen zusammen eine Körperverletzung begehen.

Freiheitsdelikte

Zu den Freiheitsdelikten gehören alle strafbaren Delikte, die in Verbindung mit dem Entzug der menschlichen Freiheit stehen. Dies sind im strafrechtlichen Sinne besonders Entführung, Erpressung, Freiheitsentziehung, Menschenhandel und Nötigung und der zunehmend relevante Straftatbestand des „Stalking“.

Sonstige Freiheitsdelikte

Zusätzlich zu den oben genannten Delikten gehören auch der Straftatbestand der Täuschung und der Hausfriedenbruch zu den Freiheitsdelikten.

Ehrdelikte

Als Ehrdelikt ist nach dem österreichischen Recht ein Delikt deklariert, das die Ehre einer anderen Person verletzt. Hierbei existieren im Strafrecht die Straftatbestände der üblen Nachrede, der Beleidigung und auch der Verleumdung. Diese Deliktarten spielen heute in Zeiten des Internets eine zunehmend wichtige Rolle.  

 

Dabei ist der Straftatbestand der üblen Nachrede erfüllt, wenn jemand einen

„…anderen in einer für einen Dritten wahrnehmbaren Weise einer verächtlichen Eigenschaft oder Gesinnung zeiht oder eines unehrenhaften Verhaltens oder eines gegen die guten Sitten verstoßenden Verhaltens beschuldigt, das geeignet ist, ihn in der öffentlichen Meinung verächtlich zu machen oder herabzusetzen…“ (§ 111 Abs. 1 StGB).

 

Als Beleidigung bezeichnet das Strafrecht den Umstand, dass jemand

„…öffentlich oder vor mehreren Leuten einen anderen beschimpft, verspottet, am Körper misshandelt oder mit einer körperlichen Misshandlung bedroht…“(§ 115 Abs. 1 StGB).

 

Die Verleumdung ist als Delikt folgendermaßen definiert:

„…Wer einen anderen dadurch der Gefahr einer behördlichen Verfolgung aussetzt, dass er ihn einer von Amts wegen zu verfolgenden mit Strafe bedrohten Handlung oder der Verletzung einer Amts- oder Standespflicht falsch verdächtigt…“ (§ 297 Abs. 1 StGB).

Vermögensdelikte

Als Vermögensdelikt bezeichnet das Strafrecht Österreich Delikte, die sich gegen das Vermögen anderer richten. Neben dem Straftatbestand des Diebstahls kennt man dabei auch die Veruntreuung, die Unterschlagung, den Betrug und die Untreue. Dabei handelt es sich um Diebstahl grundsätzlich, wenn eine Person einer anderen eine fremde, bewegliche Sache wegnimmt um sich dadurch unrechtmäßig zu bereichern.

Bei der Veruntreuung ist im Gegensatz zum Diebstahl der Umstand gegeben, dass der betreffenden Person die fremde, bewegliche Sache anvertraut wurde und er sie sich unrechtmäßig angeeignet hat.

Hingegen ist der Beschuldigte bei der Unterschlagung durch einen Fund, Irrtum oder sonstige Umstände in den Gewahrsam einer Sache gekommen und hat sich daran unrechtmäßig bereichert.

Um einen Betrug handelt es dann, wenn ein Beschuldigter  in Bereicherungsabsicht handelt und dabei ein Opfer durch die Vorspiegelung oder Unterdrückung von Tatsachen täuscht und ihm dabei einen materiellen Schaden zufügt.

Bei der Untreue hingegen handelt es sich um einen absichtlichen Missbrauch einer Vertretungsmacht über das Vermögen eines anderen. Dies ist z. B. gegeben, wenn ein Geschäftsführer zwar eine Verfügungsmacht über das Vermögen eines Unternehmens hat, hierbei jedoch seine Befugnisse überschreitet oder in einer Bereicherungsabsicht das vermögen „veruntreut“.

Benötigen Sie kompetente Beratung im Strafrecht in Innsbruck?

Für den Fall, dass Sie in einer strafrechtlichen Angelegenheit betroffen sind, sollten sie möglichst schnell Kontakt mit einem spezialisierten Rechtsanwalt für Strafrecht in Innsbruck aufnehmen. Die Anwaltssuche können wir Ihnen bei Strafrecht24 erheblich erleichtern. 

Mit wenigen Klicks finden Sie dort erfahrene Experten für alle relevanten Strafrechtsbereiche und können diese auch nach ihrer Wohnortnähe filtern. 

Über einfache Kontaktmöglichkeiten können Sie entweder per Klick direkt einen Anruf zur Kanzlei auslösen oder über unser Online- Kontaktformular Ihr Anliegen schildern und um einen Termin für eine Erstberatung anfragen.

Mandantenkommunikation:
Strafrecht Anwalt Oesterreich

Ein Rechtsexperte Innsbruck unterstützt Opfer, Verdächtige, Beschuldigte & Angeklagte

Nicht nur wenn Sie selbst als Beschuldigter oder Angeklagter in einem Strafrechtsfall betroffen sind, ist ein erfahrener Rechtsanwalt für Strafrecht in Innsbruck ein wichtiger Partner für Sie. Auch als Opfer oder auch Verdächtiger sollten Sie sich frühzeitig Rechtsbeistand holen. 

Dies ermöglicht eine frühzeitige Klärung der persönlichen Lage und lässt die Möglichkeit zu, die Handlungsalternativen mit einem Experten zu erörtern. Verzichten Sie nicht darauf und handeln Sie rechtzeitig. Auf Strafrecht24 finden Sie den richtigen Unterstützer in Ihrer Nähe schnell und unkompliziert.

Ein Rechtsanwalt für Strafrecht Innsbruck klärt Sie bei einer Ladung als Zeuge über die wichtigsten Schritte auf

Wird man als Zeuge von der Polizei oder Staatsanwaltschaft geladen, kann man sich jederzeit eines Rechtsanwaltes als Zeugenbeistand bedienen. Das ist besonders dann sinnvoll, wenn man sich durch eine Aussage potentiell selbst der Gefahr einer Strafverfolgung aussetzen könnte. 

Gerade bei Vernehmungen bei der Polizei hat man als Zeuge kein Aussageverweigerungsrecht. Deshalb sollte man sich unbedingt Unterstützung durch einen erfahrenen Juristen für Strafrecht in Innsbruck suchen.

Welche Rechtsgüter werden geschützt? Ihr Rechtsanwalt für Strafrecht in Innsbruck klärt Sie dazu auf

Das Strafrecht in Österreich schützt besonders wertvolle Rechtsgüter, wie z. B. das Leben, die körperliche Unversehrtheit und das Vermögen. Dabei werden sowohl die Strafbarkeit von Straftaten, die diese besonderen Rechtsgüter gefährden als auch die dazugehörende Höhe der Strafe  durch Gesetze geregelt. Ihr Anwalt für Strafrecht in Innsbruck klärt Sie über alle relevanten Aspekte in Ihrem persönlichen Fall hierzu auf.

Wie verhalte ich mich im Falle einer Verhaftung? Ein Strafverteidiger Innsbruck steht Ihnen in dieser Situation kompetent zur Seite

Werden Sie von der Polizei verhaftet, haben Sie diverse Rechte und Pflichten bei einer unmittelbar folgenden Vernehmung. Dabei sollten Sie keine Fehler machen und unmittelbar den Kontakt zu einem spezialisierten Rechtsexperten für Strafrecht in Innsbruck suchen. 

Anwaltliche Unterstützung ist Ihnen von Rechts wegen garantiert und sie sollten keinesfalls darauf verzichten. Deshalb kann ein Anwalt Ihnen bei einer Verhaftung zur Seite stehen und darauf achten, dass Sie Ihre Rechte wahrnehmen können und auch Ihren Pflichten gerecht werden.

Wie erstatte ich Anzeige? Informieren Sie sich bei einem spezialisierten Anwalt für Strafrecht in Innsbruck

Wenn Sie als Opfer oder Zeuge einer Straftat Anzeige erstatten wollen, empfiehlt sich ebenfalls die Beratung durch einen spezialisierten Anwalt für Strafrecht in Innsbruck. Grundsätzlich kann eine Anzeige mündlich und auch formlos erfolgen, jedoch hilft eine anwaltliche Beratung dabei, den Sachverhalt und damit die Anzeige auch vollständig zu formulieren. Deshalb sollten Sie sich auch in diesem Fall immer anwaltlich beraten lassen.

Wie verläuft eine Hauptverhandlung?

Für eine Hauptverhandlung vor Gericht werden ein oder auch mehrere Termine vorgegeben, je nach Umfang des Straftatbestandes und der Klärungsnotwendigkeiten. Dabei hängt die Länge einer Hauptverhandlung auch maßgeblich vom Verhalten eines Strafverteidigers und des Beschuldigten ab. 

In manchen Fällen ist es möglich, bereits zu Beginn der Verhandlung einen sog. Deal mit der Staatsanwaltschaft auszuhandeln, der das Verfahren dann erheblich verkürzt. Auch kann ein erfahrener Rechtsanwalt für Strafrecht in Innsbruck als Strafverteidiger  alle Vorbereitungsmaßnahmen treffen, die einen reibungslosen Ablauf vor Gericht zulassen. 

Dabei informiert er alle beteiligten Parteien über Ort und Beginn der Hauptverhandlung gibt Prozess relevante Tatsachen, wie z. B. die Benennung von Zeugen, bekannt.

Ich bin von einer Durchsuchung, Beschlagnahme oder Überwachung betroffen, welche Rechte stehen mir zu?

Sind Sie von einer Durchsuchung oder Beschlagnahme betroffen, sollten Sie Ihre Rechte kennen. Dabei sollten Sie sofort anwaltliche Hilfe in Anspruch nehmen und Ihre Rechte bei der Maßnahme geltend machen. Hierbei steht Ihnen auf jeden Fall das Recht zu, einen Juristen für Strafrecht in Innsbruck und Zeugen hinzuzuziehen, genauso wie ein Aussageverweigerungsrecht und das Recht auf eine Protokollführung bei der Maßnahme. 

Beraten Sie sich in solchen Fällen unbedingt unmittelbar mit einem spezialisierten Rechtsexperten für Strafrecht in Innsbruck, der Ihnen genau sagen kann, wie Sie sich verhalten sollen.

"Wir lassen Sie bei Ihrem strafrechtliche Problem nicht alleine - Strafrecht24 hilft Ihnen den passenden Strafverteidiger in Innsbruck zu finden

Strafrecht24

Kompetente Beratung & Vertretung vom Rechtsanwalt für Strafrecht in Innsbruck

Unabhängig davon, um welchen speziellen Strafrechtsfall es sich in Ihrer Angelegenheit handelt, zögern Sie nicht, sich von einem erfahrenen Rechtsanwalt für Strafrecht in Innsbruck hierzu beraten zu lassen. Das Strafrecht in Österreich ist für einen Laien kaum durchdringbar und anwaltliche Hilfe ist gerade in Strafrechtsfällen unbedingt geboten. 

Damit Sie den richtigen Experten für Strafrecht in Innsbruck schnell und unkompliziert finden können, haben wir Strafrecht24 konzipiert. Hier finden Sie mit wenigen Klicks genau den richtigen Experten in Ihrer Nähe für Ihr Problem. Nutzen Sie die Möglichkeiten!

Ihr Vorteil bei Strafrecht24

  • Finden Sie schnell den passenden Rechtsanwalt für Strafrecht in Innsbruck
  • Vergleichen Sie alle Strafverteidiger in Innsbruck kostenlos miteinander
  • Nehmen Sie unverbindlich Kontakt für ein Beratungsgespräch auf
  • Sehen Sie alle Bewertungen für unsere Strafverteidiger in Innsbruck ein

Wissenswertes über Innsbruck

Innsbruck ist nicht nur Universitätsstadt, sondern auch die Landeshauptstadt von Tirol. Seit dem Mittelalter besitzt die Stadt große Wichtigkeit für alle Handelsverbindungen vom Süden nach dem Norden. In Innsbruck leben 134.000 Einwohner. Innsbruck ist nicht nur das kulturelle Zentrum Tirols, die Stadt im Gebirge rückt auch sportlich in den Vordergrund. Innsbruck war 1964 und 1976 Austragungsort der Olympischen Winterspiele und die Stadt punktet mit einer besonderen Mischung aus Berg und Tal sowie Natur und pulsierende Stadt. Deshalb ist Innsbruck im Sommer und im Winter eine beliebte Urlaubsdestination.

Die geografische Lage Innsbrucks ermöglicht ein kontinuierliches Wirtschaftswachstum, denn Innsbruck ist die Brücke zwischen Nord- und Südeuropa. Die Vorteile zwischen den Wirtschaftsregionen Süddeutschlands und Norditaliens eingebettet zu sein, stärkt den Wirtschaftsstandort Innsbruck.

 

Sehenswürdigkeiten in Innsbruck

 

Orte in Innsbruck und Innsbruck-Umgebung, die von Rechtsanwälten für Strafrecht bedient werden:

Amras | Arzl | Hötting | Igls | Innenstadt | Mühlau | Pradl | Vill | Wilten | Aldrans | Lans | Natters | Rum | Ampass | Sistrans

 

Postleitzahlen in Innsburck und Innsbruck-Umgebung, die von Rechtsanwälten für Strafrecht bedient werden:

6020 | 6020 | 6020 | 6080 | 6020 | 6020 | 6020 | 6080 | 6020 | 6071-6074 | 6072 | 6020 - 6161 | 6063 | 6020 | 6060 | 6073

000 ratings